Fortbewegung

11.11.08 - Der Verkehr ist jeck!

Posted by Simon on November 12, 2008
Fortbewegung, Leben, Lokales / No Comments

Ob es jetzt wirklich nur am Beginn der unsagbar verrückten Karnevalszeit lag, oder auch Faktoren wie Wetter oder die Mondphase eine Rolle spielten sei dahin gestellt, aber was sich meinem verkehrsbeobachteten Auge heute bot, war alles andere als durchschnittlich. Angefangen hatte alles morgens auf dem Weg zur Uni und zurück, bei dem ich schon die erhöhte Penetration der SIgnalhörner durch Fahrzeugführer bemerkte, dem aber keine weitere Bedeutung zuwies. Richtig ernst wurde es dann erst später am Nachmittag, als ich meinen Fahrdienst in der Knappen-Apotheke antrat. Es dämmerte schon, als ich in den Aygo stieg und losfuhr. Die Straße war durch den immer wiederkehrenden Regen mit einem Feuchtigkeitsfilm benetzt, was nicht gerade für optimalen Grip sorgte. So drehte ich ein um andere Runde durch Frintrop und Umgebung, bis ich schließlich aus dem Stöckmannweg links auf die Teisselstraße abbiegen wollte.

Continue reading…

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Straßenbahn fahren - der Feind aller ÖPNV-Nutzer

Posted by Simon on Oktober 17, 2008
Fortbewegung, Leben / 3 Comments

Das Wetter wird immer schlechter und so muss meine Vespa der Straßenbahn als Beförderungsmittel immer öfter weichen. Ich wohne quasi direkt an der Endstelle der Linie 103 der EVAG in Dellwig, was ja eigentlich eine gute Vorraussetzung sein müsste. Weit gefehlt, denn bis sich die Bahn ihren Weg über Gerschede durch Borbeck geschlängelt hat, vergehen gefühlte Stunden, bis ich dann endlich in der Stadtmitte bin, um zur Uni zu kommen. Durch das Fahren auf Schienen sind Straßenbahnen einfach vollkommen unflexibel, dadurch kommt es durch versperrte Wege so gut wie immer zu Verspätungen. Das fängt schon auf dem Weg zur ersten Haltestelle an (nur eine Schienenspur), wo die 103 Continue reading…

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Auto-Anschnall-Piepton ausschalten!

Posted by Simon on Oktober 16, 2008
Allgemein, Fortbewegung, Leben / 4 Comments

Es ist nervig, es ist laut, es piept! Als Aptohekenkurier hat man es nicht leicht, wenn man ein Auto wie den Toyota Aygo fährt. Sobald man nämlich die Geschwindigkeit von 15 km/h überschreitet und nicht angeschnallt ist, fängt es unaufhaltsam an zu piepen. Wenn man dann den Gurt nach einer Minute immer noch nicht angelegt hat, wird der Piepton noch energischer und lauter als er sowieso schon ist. Und auch wenn man die Geschwindigkeit dann wieder drosselt, es hört nicht auf, bis man entweder die Zündung aus macht oder den metallenen Stecker des Gurtes in die dafür vorgesehene Halterung steckt. Aber das ist noch nicht alles, Continue reading…

Tags: , , , , , , , , , , ,

Motorrad Tour durchs schöne Essen und Umgebung

Posted by Simon on Oktober 11, 2008
Fortbewegung, Leben, Lokales / No Comments

Eigentlich sollte das Ganze mit Tim, der die Tour im Prinzip angeleiert hatte, stattfinden. Leider fand er keine Zeit, jedoch hatte ich das Mopped schon am Vorabend halbwegs fertig gemacht (Batterie geladen) und so beschloss ich mich alleine in den Sattel zu schwingen. Die Vespa blieb im Schuppen, denn ich bekam das Motorrad meines Dads, eine 125er Honda Shadow. Ich wollte eigentlich wieder auf den Berg des Alpine Center Bottrop, um dort ein paar Fotos zu schießen, aber dort gab es nur schnurgerade Bundesstraßen, nicht gerade ein Paradies für Motorradfahrer. Also fragte ich meinen Dad nach der Werden-Route, die er des Öfteren fuhr und er schilderte mir grob den Weg. Im Essener Süden kenne ich mich kaum aus, aber ich war optimistisch und dachte, dass ich das schon irgendwie hinbekäme :) Continue reading…

Tags: , , , , , , , , , , ,

Besuch beim Brezelbruder und Vespa Ausflug

Posted by Simon on September 11, 2008
Fortbewegung, Leben / No Comments

Wie berichtet wollte ich ja dem lieben Herrn Brezelbruder einen Besuch abstatten. Und weil ich eh vor hatte eine Runde mit meiner Vespa (PX80 Baujahr ‘81) zu cruisen und das Wetter grade ausnahmsweise mal gut war, machte ich mich auf den knapp halbstündigen Weg über Land nach Kirchhellen. Dafür, dass dieses Dorf zu Bottrop gehört liegt es doch noch ein gutes Stück davon entfernt. Der Johann-Breuker-Platz ließ sich leicht finden und sofort erblickte ich meinen Namensvetter, was mir ein verschmitztes Lächeln auf mein Gesicht zauberte. Ich setzte mich aber erst einmal in Ruhe in das gegenüber gelegene Eiscafé und bei Kaffee und der ein oder anderen Zigarette fielen mir ein paar Helfer auf, die letzte Überbleibsel des Brezelfestes aufräumten, was wohl einen Tag zuvor stattgefunden hatte. Continue reading…

Tags: , , , , , , , , , ,