“…and todays Brezelbruder goes to…”

Posted by Simon on November 18, 2008
Leben

… ME! Vollkommen zurecht, denn ich habe es verdient! Was ich getan habe? Ganz einfach: Ich hab den recht neuen Toyota Corolla Verso 2,2 D-Cat meines Vaters, nicht wie mit dem “D” suggerierendem Diesel, sondern mit Super Benzin betankt! Und das nicht etwa mit Fünf oder Zehn, nein mit über 43 Litern! Aber fangen wir wie immer von vorne an: Ich hatte den Wagen um mit ihm zur Marketingveranstaltung von 16-19.00 Uhr zu fahren. Vorher gab mir mein Dad noch 50€, um den 177 PS starken Diesel zu betanken, was ich auch tun wollte, sobald ich aus der Uni zurückfuhr. Die drei Stunden purer Input bekamen mir wohl nicht sehr gut und so machte ich mich in Gedanken versunken auf den Heimweg und auch zu Esso Tankstelle auf der Bottroper Straße.

Weiß der Teufel, was mich geritten hat, als ich den Tankrüssel des Super-Benzin-Gemisches in den Stutzen einführte und abdrückte… Vielleicht war es ja die Tatsache, dass an Esso Tanken immer nur zwei Kraftstoffe pro Zapfsäule angeboten werden, aber das kann auch keine Entschuldigung sein, es war schlicht und einfach meine Unaufmerksamkeit, die zu dem Fauxpas führte. Doch dort bemerkte ich meinen Fehler noch gar nicht. Wie selbstverständlich bezahlte ich an der Kasse, startete den Wagen und fuhr weiter. Bis… ja bis ich an der Jet Tankstelle vorbeifuhr und mir dann der Gedanke durch den Kopf schoss, der mir durch Mark und Bein fuhr:

Scheiße, du hast falsch getankt!

Um den Schaden in Grenzen zu halten parkte ich sofort auf dem Seitenstreifen und regte mich erstmal volle zwei Minuten lauthals über mich auf und stellte sicher, dass ich auch wirklich Benzin getankt hatte, doch der Kassenbon ließ keinen Zweifel! Fuck! Was tut man dann? Ich rief erst einmal zu Hause an und verkündete die Hiobsbotschaft meinem Vater, der natürlich alles andere als begeistert war. Der nächste Anruf galt dann dem Toyota Service, der auch prompt einen Abschleppdienst organisierte. Auf diesen wartete ich dann schier unendlich scheinende zwanzig Minuten, bevor er den Wagen und mich zum Toyota Center Essen transportierte. Von dort sollte mich dann mit einem von der Toyota Versicherung bezahlter Leihwagen nach Hause bringen, aber dies gestaltete sich aufgrund der späten Tageszeit als schwierig. Also ließ ich mich von meiner lieben Freundin Anna Lena abholen.

Doch nach einem Anruf von Toyota während der Rückfahrt, änderten wir unser Ziel auf Gelsenkirchen, weil der Notdienst von Avis uns dort einen Mietwagen bereitstellen sollte. Nach kleineren Navigationsschwierigkeiten (wer kann heute schon noch mit einem Atlas umgehen? ) erreichten wir die Avis Niederlassung in der Daimlerstraße und mussten dort auf nun auf den Mitarbeiter warten, der uns die Schlüssel geben sollte. Gut, dass ich meine Kreditkarte dabei hatte, sonst hätte ich nämlich noch 100€ Kaution hinterlegen müssen.

Nach Hause gings dann in einem Seat Altea und Alles in Allem hat mich der “Spaß” ganze vier Stunden und wer weiß wieviel Kohle gekostet: Da wären zum Ersten die “verschenkten” 50€ fürs Benzin und pro Liter noch einmal ca. 1,50€ für dessen Entsorgung nach dem Auspumpen des Tanks. Dazu noch Arbeitsstunden in der Werkstatt und wenn es ganz hart kommt, müssen sämtliche Teile wie Benzinpumpe/-Filter gereinigt werden, was dann wohl nach Aussage des Abschleppers richtig ins Geld gehen kann. Ich hoffe allerdings, dass dies nicht von Nöten sein wird. Und jetzt sitz ich hier und stell mir nur eine Frage:

Wie verbrezelt kann man eigentlich sein? :(

verwandte Artikel

Tags: , , , , , , , , , ,

4 Kommentare to “…and todays Brezelbruder goes to…”

n0x
18. November 2008

Das ist natürlich extem doof ;) und vor allem auch extrem teuer… der mist bei diesel ist eben das da alle tankrüssel reinpassen, diesel in benziner geht nich… was kostet das nu?

Simon
19. November 2008

hmm ich weiß noch nix genaues, aber schreibs hier rein, sobald ich bescheid hab!
so lange bin ich einfach mal der SUPERIDIOT !

Simon
19. November 2008

so… der “spass” hat jetzt insgesamt 450 euronen gekostet
400 € gehen an die werkstatt (sprit entsorgen, tank auspumpen, ausbauen und säubern, filter wechseln, etc…)
50 € für die tankfüllung “super”, die ich in den sand gesetzt habe Oo

Holla
16. April 2010

Mir ists auch passiert, 2009. Mit einem Skoda Fabia. Tank war so gut wie leer, statt Diesel Benzin reingejagt bis zum Anschlag. Bei fünf Kilometern ging der Motor beim Schalten bei 80 Sachen einfach aus. Dann eine Weile nicht an. Nach weiteren 5 Kilometern gab ich auf und rief den ADAC. Nachdem der Anruf erledigt war kam mir der Gedanke, dass das Auto meines Bruders ein Diesel ist.
Insgesamt drei Stunden in der “Prärie” gestanden, weil das erste ADAC-Fahrzeug kein Abschleppauto war.
Am nächsten Tag holte ich das Fahrzeug aus der Werkstatt ab. Es waren allerdings nur 150 Euro, mit dem üblichen Ausbauen, Abpumpen und Neueinbau.
VW-Werkstatt in Schwerin (MeckPom).

Einen Kommentar schreiben

WP_Big_City